Fotografie

Fotografie – die Dokumentation der Welt mit dem Blick für das Wesentliche

Als Fotograf stellt sich immer wieder die Frage, was der Grund ist, für den man fotografiert. Sicher, da wäre der Auftrag. Doch um einen Auftrag zu meistern, muss man den Grund verstehen, was genau der Auftrag ist oder was er enthält.
Besonders im Bereich der Dokumentation von Fertigungsprozessen oder sonstiger Arbeitsschritte, kommt es auf die wesentlichen Momente an. Um durch die Fotografie die fotografierte Tätigkeit zu verstehen, muss man den Moment zeigen, der wirklich aussagekräftig ist. Aber auch im Privaten gibt es den einen wesentlichen Moment, den man als Fotograf kennen muss, um ihn fotografieren zu können. Ganz leicht verständlich nachvollziehbar ist das im Beispiel einer Hochzeit. Den richtigen Moment abpassen, weil er eben einzigartig ist, das ist die Aufgabe des Fotografen.

Die Welt zu dokumentieren ist nicht einfach mit dem Auslösen einer Kamera getan. Wer richtig fotografiert, braucht den Blick für das Wesentliche und muss sich mit seinem Motiv intensiv auseinander setzen. Jedes Foto entsteht in einer eigenen kleinen Welt, die man als Fotograf verstehen muss. Die Dokumentation der Welt ist die Aufgabe der Fotografen. Das gilt genau so für den Fotojournalist wie auch für den kreativen Fotokünstler. Jedes Foto ist ein Dokument und so einem Dokument darf es nicht an Inhalten fehlen.

Ich möchte gern Deine Welt fotografieren und freue mich darauf, deshalb Deine Welt genauer kennen zu lernen. Als Fotograf, wie auch als Leiter von Kursen, Workshops und Seminaren, bemühe ich mich stets, den Blick für das Wesentliche zu haben. Das Gespür für den Kern des Themas pflegt der Journalist in mir, um Deinen Fotoauftrag bestmöglich zu realisieren.

Mein Name ist Peter Ralf Lipka, ich bin Fotograf und Journalist. Es würde mich sehr freuen, wenn ich als Fotograf für Dich tätig sein darf oder Dich in einem meiner Kurse, Workshops oder Seminare als Teilnehmer begrüßen könnte. Auch als Geschäftspartner bei der Umsetzung von Foto-Veranstaltungen als PR für Dein Unternehmen möchte ich Dich herzlich begrüßen.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Das Sehen ist unser wichtigster Wahrnehmungssinn und dennoch ist dieser Sinn sehr zu manipulieren. Ein Blick, und alles ist klar? Ob der flüchtige Blick ein Vorurteil gebildet hat oder ein fachmännischer Blick das Wesen der Fakten wahrgenommen hat, ist eine ganz andere Frage. So ist auch jede Fotografie davon abhängig, wer sie betrachtet und wie man sie betrachtet. Wohl dem, dessen Fotografien wohlwollend mit Muße betrachtet werden.

Das Foto ist nur ein Kommunikationsmittel des Fotografen und was man darin sieht, ist jedem Betrachter selbst überlassen, sollte man meinen. Aber genau genommen ist es der Fotograf, der bestimmt, wer sein Bild betrachtet und wie intensiv man sich mit der Fotografie beschäftigt. Den richtigen Betrachter zu faszinieren, das ist die hohe Kunst in der Fotografie. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, heißt es zu recht. Dennoch sagt die Fotografie nicht immer alles aus oder zeigt sogar mehr als wirklich da ist. Die Fotografie einer Landschaft nicht die Landschaft selbst. Die Fotogafie ist ein Abbild der Realität und nicht die Realität selbst! Reichlich Spielraum für den Fotografen, sich in der Fotografie die Welt so zu machen, wie sie ihm gefällt. Oder eben auch viel Spielraum, um zu überzeichnen und so auffällig das zu kritisieren, was ihm nicht gefällt.

Galerie mit Bildern aus Instagram

Seine Bilder zu zeigen macht Spaß. Besonders wenn man Zuspruch und gute Kritiken bekommt. Eine Möglichkeit, die Wirkung seiner Bilder auf andere Menschen zu testen, ist sie öffentlich zu präsentieren, wie es beispielsweise mit der Smartphone-App Instagram möglich ist. Man erreicht ein riesiges Publikum, hat aber kaum Einfluss darauf, wer dieses Publikum ist. Ideal, um mit Bildern anzufangen, die gut aussehen und gute Laune machen.
Wer Interesse am gesamten Portfolio hat, ist natürlich herzlich eingeladen, Follower von prl.photo bei Instagram zu werden.