Fotokurse sind im Herbst und Winter beliebt

Fotokurse und Foto-Workshops mit mehr Teilnehmern

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, verlagern sich die Aktivitäten nach drinnen. Davon profitieren auch meine Fotokurse und Fotoworkshops. Bislang hat man jedes Jahr in Remscheid erkennen können, dass das Interesse an Fotokursen und Foto-Workshops ab November anstieg und bis in die kalten Monate des Folgejahres konstant hoch blieb. So erwarte ich auch diesen Herbst und Winter mehr Interessenten und damit auch Teilnehmer, so dass die von mir bislang nur geplanten Veranstaltungen tatsächlich auch stattfinden werden.

Mehr Theorie als Praxis in der dunklen Jahreszeit

Mit der kürzeren Zeit, an der mit Tageslicht gearbeitet werden kann, und der höheren Wahrscheinlichkeit, dass es draußen regnerisch nass ist, verlagern sich die Aktivitäten nach drinnen. Fotografische Praxis unter freiem Himmel ist so gut wie gar nicht geplant, Workshops orientieren sich an den Möglichkeiten, mit denen man im Raum fotografieren kann. Besonders für Anfänger, die oftmals nicht das umfangreiche Equipment haben und daher nur bedingt ausgerüstet sind, um spannende Fotoarbeiten im Heimstudio zu trainieren, können manche Indoor-Themen allein mangels Equipment nicht praktisch umsetzen. Zwangsläufig verlagert sich der Schwerpunkt der Veranstaltungen auf Vorträge und theoretische Themen. Die Foto-Workshops für Anfänger behandeln grundlegende Handhabungen und fotografische Grundlagen, jedoch das oftmals mit viel Zuspruch, denn einigen Kamerabesitzern fehlt es an der notwendigen Übung, die Vollautomatik zu verlassen und mit den Halbautomatiken zu experimentieren. Selbstverständlich gehören in diese Workshops viele Erklärungen, so dass auch hier die Fotopraxis nicht ohne begleitenden Theorieunterricht auskommt.
Die schon versierteren Fotografen, die eine ganze Reihe von Ausrüstung besitzen, können natürlich deutlich besser fotografische Experimente in Workshops umsetzen und somit Anregungen und Ideen finden, die sie im eigenen Heimstudio weiter üben. Die Foto-Workshops für Fortgeschrittene orientieren sich daher nicht unbedingt am weit reichenden Kenntnisstand der Teilnehmer, sondern an der für das jeweilige Thema erforderlichen Ausrüstung. Alle meine öffentlichen Foto-Veranstaltungen richten sich an Hobbyfotografen und nicht an Profis oder versierte Fotografen mit professionellem Kenntnisstand. Wer als Anfänger das nötige Equipment für ein Workshop-Thema besitzt, kann daher selbstverständlich mitmachen. In den meisten Fällen geht es darum, meinen Teilnehmern Anregungen und Ideen zu liefern.

Beschäftigung mit der Kamera steht im Vordergrund

Welche Motivation auch dazu führt, dass in Herbst und Winter meine fotografischen Veranstaltungen größeres Interesse finden, wichtig ist, dass die Teilnehmer sich Zeitnehmen, um sich mit ihrer Kamera zu beschäftigen. Wie in allen Bereichen des Lebens ist es ausschlaggebend, dass man sich mit seinem Werkzeug auskennt und in seiner Handhabung Übung hat, wenn man gute Ergebnisse erwarten möchte. Niemand wird von sich selbst erwarten, ein guter Fotograf zu sein, ohne die Möglichkeiten seiner Kamera zu kennen und ausprobiert zu haben. Mit viel Elan kann nun über die Dauer der dunklen Jahreszeiten das geübt werden, was man vielleicht im nächsten Frühling oder Sommer bei seinen Fotografien anwenden möchte. Darum ist es jetzt genau der richtige Zeitpunkt, sich mit seiner Kamera zu beschäftigen. Von den einfachsten Grundlagen bis hin zu gestalterischen Feinheiten, die man im manuellen Modus aus seiner Kamera herauskitzelt. Ich freue mich auf eine schöne Vortragszeit und viele interessante Fragen aus den Reihen der Teilnehmer.

Rechtzeitig bei Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund (Remscheid) anmelden

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal daran erinnern, dass speziell bei Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund (Remscheid) um recht frühzeitige Anmeldungen gebeten wird, spätestens jedoch bis 48 Stunden vor Beginn einer geplanten Veranstaltung, da im Falle von zu geringem Interesse die Veranstaltungen abgesagt werden.

Foto-Workshop für Bergische mit Thema Regenwetter

Fotografie im Regen

Am 21.09.2018 findet um 19:00 Uhr in der Natur-Schule Grund (Remscheid) ein eher ungewöhnlicher Workshop zum Thema Fotografie statt. Das Thema ist Regenwetter und Gewitter. Aber auch wenn das Wetter weder regnerisch noch gewittrig sein sollte, werden in diesem Workshop Anregungen und Ideen besprochen, wie man dem oft tristen Wetter in Herbst und Winter fotografisch begegnen kann.

Zur Zeit stehen wir, das Wetter betreffend, zwischen Spätsommer und Herbst, was fotografisch eine sehr reizvolle Zeit ist. Die Zeit der Gewitter ist schon fast vorbei, aber schon bald wird es draußen nass und kalt. Für Fotografen höchste Zeit, sich darüber Gedanken zu machen, was man für das Hobby Fotografie bei Regen tun kann.

Anmeldung zum Fotokurs ist nicht erforderlich

Dieser Fotokurs fand bislang ausreichend Interesse, so dass die bisherige Zahl der Anmeldungen reicht, um diesen Workshop stattfinden zu lassen. Auch wenn inzwischen die Frist verstrichen ist, in der man sich online über meinen Veranstaltungskalender anmelden kann, besteht die Möglichkeit, an dieser Veranstaltung auch unangemeldet teilzunehmen, da aufgrund der Anzahl der Anmeldungen dieser Foto-Workshop ohnehin stattfinden wird.

Steckbrief zum Foto-Workshop

Foto-Workshop zum Thema Regenwetter und Gewitter
21.09.2018, von 18:00 – 21:00 Uhr
Natur-Schule Grund
Grunder Schulweg 13, Remscheid
Kosten: 12,00 EUR/Person

Benötigtes Equipment:

  • Kamera mit manueller Einstellungsmöglichkeit
  • Stativ
  • Fernauslöser oder (2-Sekunden-Selbstauslöser)
  • ggf. Regenkleidung, Regenschirm, wennn vorhanden gern auch Schutzausrüstung für die Kamera

Anmeldungen zu Fotokursen und Workshops in der Natur-Schule Grund

Jetzt doch Anmeldungen oder Buchungen erforderlich

Eine wichtige Änderung gibt es ab September 2018 bei meinen Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund in Remscheid. Ab sofort sind Anmeldungen, bzw. Buchungen, dringend erforderlich, denn nur durch Anmeldungen oder Buchungen können wir ermitteln, ob eine erforderliche Mindestanzahl Teilnehmer Interesse an einer Veranstaltung hat. Es werden dann keine Veranstaltungen mehr stattfinden, zu denen sich über meine Internetseite (Veranstaltungen) oder über die Kontaktmöglichkeiten der Natur-Schule Grund ausreichend Teilnehmer angemeldet haben. Um gemeinsam mit dem Veranstaltungsort planen zu können, müssen die Anmeldungen bereits schon 48 Stunden vor dem geplanten Beginn der Veranstaltungen eingehen. Leider haben Kurzentschlossene dadurch die Möglichkeit verloren, spontan zu einer Veranstaltung zu kommen.

Neue Kennzeichung des Status einer Veranstaltung

Auf meiner Veranstaltungsseite sind alle zukünftigen Veranstaltungen zunächst als „in Planung“ gekennzeichnet.  Nur wenn sich ausreichend Teilnehmer angemeldet haben, wird die Kennzeichnung „in Planung“ entfernt. Erst wenn eine Veranstaltung nicht mehr als „in Planung“ gekennzeichnet ist, kann man auch wieder als kurzentschlossener oder spontaner Teilnehmer wie bislang gewohnt ohne Buchung die Veranstaltung besuchen.
In der Regel möchte ich Veranstaltungen, zu denen sich bis 48 Stunden vor dem geplanten Beginn nicht genug Teilnehmer finden, eindeutig als „abgesagt“ kennzeichnen. Jedoch kann man davon ausgehen, dass alle Veranstaltungen, die weniger als 2 Tage vor ihrem Beginn noch immer nur „in Planung“ gekennzeichnet sind, nicht stattfinden werden.
Ein Besuch auf der Veranstaltungsübersicht <prl.photo/veranstaltungen> oder die Integration meines Veranstaltungskalenders (ICS-Format) mit der Bezugsquelle unter <http://prl.photo/events.ics> in der persönlichen Kalendersoftware gibt Auskunft darüber, ob eine Veranstaltung stattfinden wird oder nicht.

Welche Anzahl Teilnehmer als ausreichend angesehen werden muss, um eine Veranstaltung stattfinden zu lassen, ist von der Art der Veranstaltung, vom Aufwand des Themas, von der Veranstaltungsdauer, vom jeweiligen Veranstaltungstag und von der Integration in meine sonstigen beruflichen Tätigkeiten abhängig. Als grobe Richtlinie kann man davon ausgehen, dass Veranstaltungen etwa 6 Teilnehmer erfordern, um stattzufinden.

Nachdem ich für den Veranstaltungsort Natur-Schule Grund selbst eingeführt habe, dass man ohne Anmeldung zu meinen Fotokursen, Fotolehrgängen und Foto-Workshops kommen kann, weil ich dort nun mehr als 1,5 Jahre lang alle Veranstaltungen ohne Rücksicht auf die Teilnehmerzahl stattfinden ließ, werden sich besonders die Besucher von Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund umstellen müssen. Ich gehe davon aus, dass diese Gruppe der Fotofreunde sich erst langsam an die veränderte Situation anpassen und gewöhnen werden, so dass besonders hier zunächst eine ganze Reihe Veranstaltungen ausfallen werden. Aus diesem Grund nachfolgend alle für September 2018 geplanten Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund mit der Bitte um Anmeldung über meine Website.

Events in der Natur-Schule Grund (Remscheid) im September 2018

03.09.2018
19:00 – 21:00
Fotokurs für Anfänger (bereits in Vergangenheit)
05.09.2018
19:00 – 21:00
Foto-Workshop für Anfänger (in Planung)
11.09.2018
19:00 – 21:00
Lehrgang (Mod.9/9): 9-Sterne-Fotokurs (NSG-2018-09-9SL9-01)
13.09.2018
19:00 – 21:00
Workshop-Modul zum 9-Sterne-Fotokurs (in Planung)
21.09.2018
18:00 – 21:00
Foto-Workshop für Fortgeschrittene (in Planung)
28.09.2018
18:00 – 21:00
Foto-Workshop „Wünsch Dir was!“ (in Planung)

Info zu Treffen der privaten Fotogruppe Bergische Fotografiker

Hier sind die Termine der Treffen von der privaten Fotogruppe Bergische Fotografiker mit dem Hinweis, dass diese keine Veranstaltungen von mir sind, sondern ich diese lediglich hier veröffentliche. Jedenfalls sind diese Treffen rein privat, kostenlos und auch ohne Anmeldung oder Buchung zu besuchen.

10.09.2018
19:00 – 22:00
Bergische Fotografiker: Foto-Stammtisch
Restaurant Schlüffken, Wuppertal
18.09.2018
19:00 – 22:00
Bergische Fotografiker: Grafikbearbeitung
Restaurant Pfeffer & Salz, Remscheid

Heißer August für Fotografie in Remscheid

Das Wetter im August und die Fotografie in Remscheid

Das Wetter ist so sommerlich wie selten im Bergischen Land. Besonders in Remscheid, wo man sagt, die Kinder kämen mit Regenschirm auf die Welt, ist man geteilter Meinung über das Sommerwetter. Die einen finden den Sommer toll, die anderen stöhnen unter der Hitze und Trockenheit. Was denken wir Fotografen in Remscheid über das aktuelle Wetter?

Ich möchte speziell für die Fotografie in Remscheid und im Bergischen Land darüber nachdenken, was diese erstaunliche Wetterlage wirklich für bergische Fotografen bedeutet.

Fotografische Sommermotive

Tolle Sommermotive bietet das aktuelle Wetter natürlich für die Fotografie in Remscheid, dem Bergischen Land und ganz Deutschland, denn so einen Bilderbuchsommer hatten wir schon viele Jahre nicht mehr in diesem Land. Der strahlend blaue Himmel, bunte Blüten, Wasserspiele und sogar eine bemerkenswerte totale Mondfinsternis bieten den Fotografen prächtige Gestaltungsmöglichkeiten. Und sogar im sonst so verregneten Remscheid gibt es keinen Grund, die Fotografie wegen Regen zu vernachlässigen. Andererseits lassen in Remscheid die Sommergewitter auf sich warten, die total spannende Motive der Fotografie bieten.

Leider hat uns die Datenschutzgrundverordnung Ende Mai das Fotografieren so richtig mies gemacht. Zumindest diejenigen, die sich an die Gesetze halten oder aufgrund beruflicher Notwendigkeit streng daran halten müssen, haben auf viele tolle Motive ab diesem Sommer zu verzichten gehabt. Fotografie von Menschen ist seitdem nahezu nicht mehr möglich. Das Fotografieren von Menschen auf öffentlichen Veranstaltungen, als Dokumente des Zeitgeschehens und was sonst nach dem Kunsturheberrecht zuvor jedermann selbst zur Veröffentlichung erlaubt war, ist seit Inkrafttreten der DSGVO nur noch Journalisten der instituierten Medien erlaubt. Achtung: Das Fotografieren, nicht etwa nur das Veröffentlichen! Wer dies genau betrachtet, verliert seit diesem Sommer sehr schnell den Spaß an der Fotografie, wenn bislang sein Steckenpferd Land und Leute, Street Photography oder sonstige Urban-Fotografie war. Also doch nur Bienchen und Blümchen ab Sommer 2018?

Mit der Hitze kommt auch die Trockenheit, zumindest außerhalb der Tropen. In Remscheid und Umgebung sehen wir die Zeichen früher Erntereife und auch das Laub wird schon zunehmend braun und einige Bäume werfen schon jetzt Anfang August ihr Laub ab. Frische Motive, wie sie für den Sommer typisch sind, stehen also diesen Sommer nicht wirklich länger als sonst zur Verfügung. Im Gegenteil, der Regen in Remscheid und im Bergischen Land hatte auch seinen Charme. Wenn man genau nachdenkt, dann bot dieser für das Bergische so typische sommerliche Landregen ein Alleinstellungsmerkmal für die Fotografie, der leider viel zu selten fotografisch genutzt wird. Regen als Sommermotiv ist etwas ganz Spezielles in Remscheid und dem bergischen Umland, auf das wir in unserer fotografischen Vorstellung nicht verzichten sollten.

Belastung durch die Fotografie und für das technische Equipment

Wenn man schon in Gedanken an Bewegung schwitzt, dann wird das Schleppen von Fotoausrüstung sehr schnell zur Qual. Aber wer wegen der Hitze auf sein Equipment verzichtet, verzichtet auch auf anspruchsvolle Fotografie. Das ging mir nicht viel anders im Urlaub. Statt der Profiausrüstung nahm ich nur die kleine Knipskiste mit, zumal ich mich im Urlaub sowieso intensiver der Familie als der Fotografie widmen wollte. Aber selbst den sonst so bequemen Fotorucksack will man nicht einmal wenige Minuten auf dem Rücken haben, geschweige denn, sich auf lange Fotoexkursionen zu begeben. Jeder Fotograf leidet unter der Hitze diesen Sommer.

Aber nicht nur uns Fotografen geht es schlecht, auch die ganze Ausrüstung, die mit der Fotografie zu tun hat, wird durch die Hitze gequält. Jetzt zahlen sich die besseren Objektive und Kameragehäuse aus, denn was wir diesen Sommer im Auto an Temperaturen messen können, setzt vielen Gehäusen aus Kunststoff richtig zu. Nicht selten schädigt die Hitze die Ausrüstung bis zur Unbenutzbarkeit. Daher ist es ein sehr guter Rat, seine fotografische Ausrüstung niemals im Auto offen liegen zu lassen. Diebe sind jetzt nur eine sekundäre Gefahr, denn ohne Fototaschen und Fotorucksäcke, die in der Regel thermisch isoliert sind, drohen bleibende Schäden gerade an einfacheren Kameras. Wer keine isolierte Fototasche hat, kann natürlich auch eine herkömmliche Kühltasche benutzen oder die Ausrüstung für die Fotografie durch eine dicke Schicht Decken abdecken. Aber auf keinen Fall auf die Idee kommen, eiskalte Kühlakkus mit zum Equipment zu packen!

Ich wünsche im August allen Fotografen tolles Licht und den richtigen Moment, an dem der Finger den Auslöser drückt!

Veranstaltungen zum Thema Fotografie in Remscheid

Bei meinen Fotokursen in der Natur-Schule Grund gehe ich im August 2018 intensiv auf Themen passend zum Wetter ein. Hier sind die Eckdaten von meinen kostenpflichtigen Veranstaltungen und von den kostenfreien Veranstaltungen der Bergischen Fotografiker, einer privaten Fotogruppe.

Fotoveranstaltungen von [:::PRL.photo:::]

01.08.2018, Mittwoch 19:00 Uhr, Foto-Workshop
Praktische Übungen zum Thema Wasser und Wolken
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

06.08.2018, Montag 19:00 Uhr, Fotokurs
So schafft man sich einen Roten Faden in Fotoprojekten (z.B. Wetter)
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

09.08.2018, Donnerstag 19:00 Uhr, Workshop-Modul zum 9-Sterne-Fotokurs
Praktische Übungen rund um das Thema Nahfotografie (z.B. Tropfen)
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

14.08.2018, Dienstag 19:00 Uhr, 9-Sterne-Fotokurs
Grundlagen der Nah- und Makrofotografie
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

17.08.2018, Freitag 18:00 Uhr, Fotokurs
Praktische Übungen mit Grau- (ND-) und Grauverlaufsfiltern
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

31.08.2018, Freitag 18:00 Uhr, Foto-Workshop
Der Name ist Programm: Workshop mit dem Titel „Wünsch‘ Dir ‚was!“
Natur-Schule Grund, Grunder Schulweg 13, Remscheid

Treffen der Bergischen Fotografiker

13.08.2018, Montag 19:00 Uhr, Stammtisch
Kontakte knüpfen und gemeinsame Fototermine abstimmen
Restaurant Schlüffken, Remscheider Straße, Wuppertal-Ronsdorf

21.08.2018, Dienstag 19:00 Uhr, Bild-/Grafikbearbeitung
Austausch und praktische Unterstützung bei der Bild- und Grafikbearbeitung
Restaurant Pfeffer & Salz, Hägenerstraße, Remscheid-Steinberg

Natur-Schule Grund: Veranstaltungen im Mai

Der Mai ist hinsichtlich der Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund (Remscheid) sehr wechselhaft. Extrem theoretische Themen wechseln sich mit praktischen Übungen ab und stellen eine reizvolle Mischung dar.

Der Mai ist sehr wechselhaft

Die Veranstaltungsreihe beginnt im Mai 2018 mit dem Foto-Workshop für Anfänger in der Fotografie. Mit praktischen Übungen werden am 02.05.2018 ab 19:00 Uhr in der Veranstaltung „Aus der Ferne – Fernauslöser in der Praxis“ die verschiedenen Formen der Fernauslöser für die Kamera ausprobiert und so bringt man in Erfahrung, wozu welche Varianten der Fernauslöser oder Timer sinnvoll sind.

Ein  Fotokurs am 07.05.2018 ab 19:00 Uhr bietet den Anfänger in der Fotografie eine ganz andere Veranstaltung an, denn diesmal gibt es Ratschläge, Tipps und Tricks, wie man sich möglichst preiswert sein Equipment aus alternativen Mitteln zusammenstellt, um die hohen Kosten für das Hobby zu senken, ohne dabei auf so manchen Effekt verzichten zu müssen. Dieser Fotokurs spricht gewiss die meisten Hobbyfotografen an, denn wenn mit dem Fotokurs „Fotografie für Sparfüchse“ der Geldbeutel geschont wird, kann das sicher jedem recht sein.

Am 08.05.2018 ab 19:00 Uhr kommt in Modul 5 vom 9-Sterne-Fotokurs das Fotorecht als Thema zur Sprache. Die wichtigsten Inhalte der Gesetze und gesetzlichen Bestimmungen im Bereich der Fotografie, sollte jeder Fotograf kennen. Als Fotograf muss man seine Rechte kennen, aber viel mehr noch seine Grenzen erkennen können.

Am 17.05. 2018 ab 19:00 Uhr stehen im passenden Workshop-Modul zum Systemkurs natürlich keine Übungen im Umgang mit juristischen Fallstricken auf dem Programm. Ganz im Gegenteil will diese Veranstaltung das trockene und theoretische Thema des vergangenen Systemkurses kompensieren, weshalb sich dieser Workshop mit Fotografiertechniken und Hilfmitteln beschäftig. Es geht also um die Haltung und alle verschiedenen Variationen, wie man sich möglichst ideal bei der Fotografie verhält, um bessere Bilder zu bekommen. Ein sicherer Stand, eine komfortable Haltung und eine ganze Reihe Übungen dazu, stehen im Mittelpunkt dieser sehr praktisch ausgerichteten Veranstaltung.

Der 18.05.2018 bietet ab 18:00 Uhr für Fortgeschrittene in der Fotografie einen Foto-Workshop, bei dem es sich um die Entdeckung ganz bizarrer Welten dreht. Seifenblasen und Seifenlauge bestimmen das Thema, wenn es um die Nahfotografie von Mustern und Strukturen geht. Die schillernden Bilder, die bei dieser Tischfotografie entstehen, haben künstlerische Züge und stellen ein ideales Programm für ein Fotoprojekt dar.

Und wieder heißt es am 25.05.2018 ab 18:00 Uhr, wie fast jeden letzten Freitag im Monat, beim offenen Foto-Workshop: „Wünsch‘ Dir was!“ Die anwesenden Teilnehmer bestimmen dann, was das Programm für den Abend sein wird. Jeder kann dann Antworten auf seine Fragen und Lösungen von Problemen ganz nach eigener Vorstellung erwarten.

Natur-Schule Grund: Veranstaltungen im April 2018

Die Fotokurse und Foto-Workshops in der Natur-Schule Grund in Remscheid haben die Farbe des Lichts gemeinsam.  Alles dreht sich um Besonderheiten des Farbspektrums in der Fotografie.

Der April ist hell und bunt

Zunächst beginnt die Veranstaltungsserie im April 2018 mit einem Foto-Workshop für Anfänger in der Fotografie, bei dem praktische Erfahrungen mit der Vermeidung von ungewünschten Farbstichen gesammelt werden. Aber auch die Erschaffung von Stimmungen durch Nutzung der Farbtemperatur ist Gegenstand der Übungen, wenn es am 04.04.2018 ab 19:00 Uhr um den Weißabgleich in der Praxis geht.

Mit dem Fotokurs am 09.04.2018 ab 19:00 Uhr schließt sich für Anfänger in der Fotografie eine ähnliche Veranstaltung an. Diesmal wird jedoch den angehenden Fotografen erklärt, woher das Licht seine unterschiedliche Farben bekommt, welches Farbspektrum fotografisch relevant ist, wie man die richtige Farbtemperatur ermittelt und mit welchen Hilfsmitteln man sich eine Möglichkeit verschafft, den Weißabgleich präzise in der Bildbearbeitung nachzuholen. Dieser Fotokurs vermittelt Kenntnisse über einen leider sehr stark vernachlässigten Aspekt der Fotografie, der allen Hobbyfotografen eine  viel bessere Bildausbeute verschaffen kann.

Am 10.04.2018 ab 19:00 Uhr kommt in Modul 4 vom 9-Sterne-Fotokurs der Systemblitz als externe Lichtquelle zur Sprache. Der externe Blitz ist als Kompaktblitz wohl die einfachste und beliebteste Möglichkeit Licht ins Dunkle zu bekommen.  Thema des Kurses ist die Nutzung der Automatik und die Möglichkeiten der manuellen Einstellung des Systemblitzes. Dabei gilt, passend zum Thema Farbe des Lichts, dass mit dem Blitzlicht eine dominante Lichtquelle ein Mischlicht erzeugt, dessen Farbtemperaturen man als Fotograf in den Griff bekommen muss. Die kreativen Möglichkeiten durch Einfärben des Blitzlichts mit Farbfiltern zeigen den interessierten Fotografen effektvolle Möglichkeiten.

Nocheinmal stehen am 12.04. 2018 ab 19:00 Uhr die externen Systemblitze im Zentrum der Veranstaltung.  Im Workshop-Modul, was sich thematisch an den 9-Sterne-Fotokurs anleht, wird diesmal entfesseltes Blitzen mit  Kompaktblitzen geübt. Verschiedene Anwendungsbereiche werden vorgestellt, in unterschiedlichen technischen Varianten der Blitz angesteuert und es wird auch der Umgang mit mehreren Blitzen zur Ausleuchtung einer Motivszene geübt. Dabei kommen auch Farbfilter am externen Blitz zum Einsatz, die das Blitzlicht einfärben und gezielt einen Farbstich oder Mischlicht erzeugen, um bezaubernde Effekte mit Hilfe des Weißabgleichs zu ermöglichen.

Der 20.04.2018 bietet ab 18:00 Uhr für Fortgeschrittene in der Fotografie einen Foto-Workshop, bei dem es sich um die Grenzen der Fotografie dreht. Available Light ist das Thema, also das Fotografieren am Rande der Finsternis. Spärliche Beleuchtung, Mehr Schatten als Licht, extreme Kontraste und Mischlicht aus Licht mit nahezu gegensätzlichen Farbtemperaturen sind normalerweise ein Grund, nicht zu fotografieren. Doch ganz im Gegenteil, dieser Workshop trainiert die ganz besonderen Möglichkeiten, wie man sie zur Blauen Stunde oder bei der Urban Photography kreativ nutzen kann. Die Bereiche Street Photography und City Lights mit Langzeitbelichtungen stehen dabei natürlich voll im Mittelpunkt.

Und am 27.04.2018 schließen die Fotoveranstaltungen wie üblich mit dem offenen Foto-Workshop „Wünsch‘ Dir was!“ ab 18:00 Uhr ab. Die Teilnehmer bestimmen dann, was das Programm sein wird. Jeder kann dann Antworten auf seine Fragen und Lösungen von Problemen ganz nach eigener Vorstellung erwarten. Wenn das Wetter und die Themen der Teilnehmer mitspielen, wird auch in diesem Workshop die Blaue Stunde in die Schulungen eingebunden werden, da die Blaue Stunde genau in den Zeitraum der Veranstaltung fällt.

Im April gibt es fundamentales Grundwissen für Fotografen

Ohne Frage beschäftigt sich der April mit seinem Themenschwerpunkt Licht und Lichtfarben mit den Basics. Fundamentales Grundwissen für jeden Anfänger, wichtige Tipps und Tricks für Hobbyfotorafen und kreative Ideen für Amateure und Fortgeschrittene in der Fotografie. Für jeden Fotograf ist etwas dabei und das bringt die richtige fotografische Einstellung für tolle Fotos im Frühling.

Wieder viele Teilnehmer beim Foto-Workshop in Remscheid

Heute waren wieder einmal sehr viele Teilnehmer bei meinem Foto-Workshop in der Natur-Schule Grund (Remscheid). Dieser Foto-Workshop, der eine optionale Ergänzung zum 9-Sterne-Fotokurs ist und die im Fotokurs vermittelten Kenntnisse in der Praxis einsetzen lehrt, findet jeden 2. Donnerstag im Monat statt.

Aber auch ohne am Systemkurs teilgenommen zu haben, können Anfänger und Fortgeschrittene jeden Monat dieses Workshop-Modul mit wechselndem Thema besuchen, da der Inhalt immer ein abgeschlossenes Kapitel der Digitalfotografie umfasst. Heute war der allgemeine Umgang mit der Kamera und die Verwendung der Motivprogramme (Szenenmodi) das Thema.

Über ausgeteilte Feedback-Formulare haben mir die Teilnehmer mit sehr guter Bewertung zu verstehen gegeben, dass sie dieser Workshop fotografisch weitergebracht hat. Ich freue mich sehr darüber und gebe mein Bestes, auch die nächten Fotokurse und Foto-Workshops genau so interessant und verständlich zu halten.

Die nächsten fotografischen Veranstaltungen von [:::PRL.photo:::] in Remscheid, die noch im Januar 2018 in der Natur-Schule Grund stattfinden sind
am Freitag, den 19.01.2018 von 18 Uhr bis 21 Uhr ein Foto-Workshop für Fortgeschrittene „Rauchzeichen geben und Dampf ablassen„, mit faszinierenden Fotos von Rauch und Dampf.
am Freitag, den 26.01.2018 von 18 Uhr bis 21 Uhr der offene Foto-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene „Wünsch‘ Dir was!„, in dem jeder Teilnehmer das zum Thema machen kann, was ihn aktuell interessiert.