Besten Dank für 2017 und willkommen in 2018

Ich danke allen meinen Kunden, Schülern und Teilnehmern an meinen Fotokursen, Foto-Workshops und Seminaren über Fotografie und visuelle Medien in Berlin, Remscheid und allen anderen Teilen Deutschlands, woher sie auch immer den Weg zu mir gefunden haben, für ein erfreuliches und erfolgreiches 2017. Es war schön, Euch alle in 2017 kennengelernt oder wiedergesehen zu haben!

2018 wird für mich einen ganz neuen Weg bedeuten, denn ich werde mich viel mehr auf den Standort Remscheid als auf den Standort Berlin konzentrieren. Ich heiße damit ganz besonders alle Fotofreunde in Remscheid und Umland, dem Bergischen Land, willkommen, mich auf diesem spannenden Weg zu begleiten. Aber auch alle anderen Fotointeressierten aus weiter Ferne sind eingeladen, den Weg zu mir und meinen Foto-Veranstaltungen zu finden.

[:::PRL.photo:::] wünscht allen einen guten Übergang ins Jahr 2018
und nach dem Jahreswechsel ein erfolgreiches neues Jahr mit vielen tollen Motiven und Gelegenheiten für die Fotografie!

9-Sterne-Fotokurs in Remscheid als Weihnachtsgeschenk

Du bist noch auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für einen Fotofreund?

Verschenke den 9-Sterne-Fotokurs als Lehrgang in 9 Modulen und Du machst jemanden für ganze 9 Monate glücklich! Ab dem 09.01.2018 startet der Lehrgang und findet jeden Monat am 2. Dienstag des Monats von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Natur-Schule Grund in Remscheid statt. Der Lehrgang zu 96,00EUR ist gegenüber der Buchung einzelner Module um 12,00EUR vergünstigt, so dass man also 9 Veranstaltungen zum Preis von 8 Veranstaltungen bekommt.
Für nur 96,00EUR ein tolles Weihnachtsgeschenk für jeden Fotofreund, der die Grundlagen der Digitalfotografie im gesamten Spektrum näher kennenlernen möchte. Von den einfachsten Kamerafunktionen bis hin zum eigenen Heimstudio wird in 9 Modulen geballtes Wissen leicht verständlich erklärt.

Und willst Du noch mehr? Zu jedem Modul des 9-Sterne-Fotokurses gibt es auch noch ein passendes Workshop-Modul, was das Thema des Systemkurses vertieft oder ergänzt. Die Workshop-Module sind jedoch nicht wie der Systemkurs zusammenhängend mit  Vergünstigung zu buchen, sie kosten pro Workshop-Modul 12,00EUR. Wer einem Fotofreund zu 108,00EUR ein tolles Weihnachtsgeschenk mit sehr viel Fotopraxis machen möchte, ist mit den 9 Workshop-Modulen, die gut zum 9-Sterne-Fotokurs passen, sehr gut beraten.

Buchungen für einzelne Veranstaltungen sind hier im Veranstaltungskalender und dann in den einzelnen Veranstaltungsseiten möglich, der vergünstigte Lehrgang in 9 Modulen des 9-Sterne-Fotokurses kannst du auf der Veranstaltungseite der jeweils ersten Veranstaltung im Januar (09.01.) oder im Oktober (09.10.) buchen.

Für weitere Informationen, die Erstellung von Gutscheinen oder individuelle Beratung stehe ich natürlich gern persönlich zur Verfügung. Ich bin telefonisch unter 0176 – 141 112 00 zu erreichen.
Für Kinder und Jugendliche gibt es übrigens ermäßigte Preise.

[:::PRL.photo:::] im RSS-Feed, zukünftig auch Online-Fotokurs gratis

Wer diesen Blog mit News und Informationen rund um das Thema Fotografie, sowie zu Fotokursen, Foto-Workshops und fortografischen Seminaren immer parat haben möchte, kann den [:::PRL.photo:::] RSS-Feed unter <http://prl.photo/feed/> abonnieren.

Meine Abonnenten werden zukünftig in diesem Blog regelmäßig allgemeine Foto-Tipps, interessante Anregungen zur Fotografie und saisonale Ratschläge zu allen möglichen Fotothemen erhalten. Ein Grund mehr, diesen Blog als RSS-Feed zu abonnieren. Mit dem RSS-Feed von [:::PRL.photo:::] bekommst Du dann einen Online-Fotokurs gratis!

Erster Fotokurs für Anfänger in 2018 ist schon am 8. Januar

Die Foto-Veranstaltungen von [:::PRL.photo:::] beginnen 2018 mit einem Fotokurs für Anfänger am 8. Januar in der Natur-Schule Grund in Remscheid. Dann heißt es „Fotografieren, statt knipsen!“ und es werden den Teilnehmern die wichtigsten Regeln beigebracht, die Hobbyfotografen wissen sollten.

Für nur 12,00EUR pro Person ist dies wie immer ein sehr preisgünstiger Fotokurs, der in Remscheid und Umgebung einzigartig ist. Aber nicht nur das. Mit dieser Veranstaltung beginnt eine für 2018 sehr intensiv geplante Zusammenarbeit mit der Natur-Schule Grund. Mit jeweils 6 Veranstaltungen im Monat bietet die Natur-Schule Grund in Zusammenarbeit mit [:::PRL.photo:::] eine Erwachsenenbildung zum Thema Fotografie, wie es sie im Bergischen Land nicht noch einmal gibt. Das Ziel ist, für einen sehr günstigen Preis ein Maximum an Wissen zu vermitteln, aber auch, um neue Kreise für das Interesse an der Natur-Schule Grund zu gewinnen. Zu den Veranstaltungen gehören Fotokurse und Foto-Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene. Sowohl als Einzelveranstaltungen, als auch als Lehrgänge aus mehreren Modulen, wie beispielsweise der 9-Sterne-Fotokurs, der fotografischen Anfängern das gesamte Spektrum der Digitalfotografie kurz und einprägsam in 9 Modulen vorstellt.

Aus Foto-Führerschein wird Workshop „Wünsch Dir was!“ zur Fotopraxis

Die Erfahrung aus 2017 in der Natur-Schule Grund in Remscheid hat gezeigt, dass das Konzept „Foto-Führerschein“ am letzten Freitag des Monats nicht so richtig angenommen wurde. Lediglich bei einigen regelmäßigen Teilnehmern war diese Veranstaltung beliebt, weil sie den Wert eines Fotokurses oder Foto-Workshops zu schätzen wussten, in dem man alle Fragen stellen konnte, die man im Laufe eines Monats sammeln konnte. Die Idee, eine Art Führerschein für die Fotokamera anzubieten, zu dem man erst Grundlagen und später auf Wunsch für Spezialgebiete lernen sollte, um dann dazu eine kleine Prüfung abzulegen, blieb hingegen weitgehend unbeachtet. Konkrete Anfragen, um an der Prüfung teilzunehmen oder nach dem Zertifikat hat es auch nicht von den regelmäßigen Teilnehmern gegeben. Dieser Umstand hat mich dazu gebracht, das gesamte Konzept zu überdenken und neu auszurichten.

Die Veranstaltung, die 2017 dem Foto-Führerschein gewidmet war,  ist in 2018 dem Interesse der Teilnehmer angepasst worden, die diesen Termin als offenen Workshop für allerlei mehr oder weniger aktuelle  Problemstellungen betrachtet haben. Daher wurde aus der Veranstaltung am letzten Freitag des Monats in der Natur-Schule Grund (Remscheid) nun ein offener Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene, die mit einer beliebigen Fragestellung oder Problemsituation kommen können, oder noch besser, ganz einfach sich ein Thema wünschen können. So war der Name für diese Dauerveranstaltung mit ihrem neuen Konzept auch schnell gefunden: „Fotopraxis – Wünsch Dir was!“

Bislang haben recht geringe Teilnehmerzahlen dafür gesorgt, dass aus der Veranstaltung eine Mixtur von Fotokurs und Workshop geworden ist. Neuerdings wird der Schwerpunkt aber ganz eindeutig auf der Fotopraxis mit praktischen Übungen liegen. Es wird unbestritten ein Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene sein, bei dem die anwesenden Teilnehmer jeden Monat auf’s Neue das Thema durch Wahl bestimmen, oder im Falle geringer Besucherzahlen gleich alle Wunschthemen behandeln lassen können. Erfahrungsgemäß können oft verschiedene Themen sehr günstig miteinander kombiniert werden, haben Teilnehmer konkrete Fragestellungen, die in Kürze beantwortet werden können oder aber kommen die Teilnehmer einfach nur aus dem Interesse, einen Termin des Monats zu nutzen, um mit ihrer Kamera sich etwas Routine zu verschaffen, ohne dass das Thema dazu eine besondere Rolle spielt. Das sind die Faktoren, welche die Annahme rechtfertigen, in der Natur-Schule Grund (Remscheid) selbst bei hohen Teilnehmerzahlen im Rahmen eines Workshops das Konzept „Wünsch Dir was!“ erfolgreich umsetzten zu können.

Mehr dazu gibt es natürlich in der Veranstaltungsbeschreibung zu lesen. Schaue selbst nach, wie die Termine dieser Dauerveranstaltung 2018 liegen und wähle dazu die Seite mit den Veranstaltungen. Rufe die entsprechende Veranstaltung auf, um sich ihre Beschreibung im Detail durchzulesen!

Immer auf dem Laufenden bleibst Du mit der Integration unseres Veranstaltungskalenders in Deiner Kalender-App. Füge dazu unsere Kalender-URL in Deine Kalender-App ein und lasse sie regelmäßig aktualisieren.

Fotokurse, Workshops und Seminare jetzt direkt in Deinem Kalender

Sicher ist Dir bekannt, dass Du in der Kalender-App von Deinem Smartphone und der Deines Computers nicht nur Deine lokalen Termine und Kalender erstellen kannst, sondern auch externe Kalender oder Termine übernehmen kannst. Besonders bekannt dafür dürfte der Google-Kalender sein.

Genau so einfach und bequem kannst Du nun auch die Veranstaltungen zum Thema Fotografie von [:::PRL.photo:::] in der Kalender-App Deines Smartphones oder Deines Computers anzeigen lassen. Dazu musst Du nichts weiter tun, als in der Kalender-App Deines Smartphone oder Deines Computers einen neuen Kalender einzurichten, dem Du dann die Kalender-URL <http://prl.photo/events.ics>  zuweist. Man kann auch einem schon bestehenden Kalender diese Kalender-URL zuweisen und dann übernimmt Dein bestehender Kalender die Termine von [:::PRL.photo:::]. Der Rest ist dann Feineinstellung und schon hast Du alle Termine rund um das Thema Fotografie von [:::PRL.photo:::] automatisch in Deiner Kalender-App eingetragen.

Der 9-Sterne-Fotokurs mit modularem Konzept

[:::PRL.photo:::] - Logo

Im Logo von [:::PRL.photo:::] stehen die 9 Sterne für jeweils ein Modul des umfassenden Fotokurses über das Grundwissen der Fotografie, das jeder ambitionierte Fotograf oder Hobbyfotograf beherrschen muss. Neun Module, jedes einem klassischen Thema der Fotografie gewidmet, bauen aufeinander auf und sind dennoch auch als eigenständige Fotokurse zum jeweilen Thema zu besuchen. Mit dem 9-Sterne-Fotokurs ist man sehr gut beraten, wenn man als Anfänger oder noch etwas unsicherer Hobbyfotograf die Fotografie von Anfang an erlernen möchte. Die Teilnahme an einem einzelnen Modul als eigenständiger Fotokurs ist optimal für jeden  Fotointeressierten etwas, der sich gemäß dem entsprechenden Schwerpunktthema fortbilden will. Das clevere Konzept des 9-Sterne-Fotokurses fasst Themen der Fotografie so in den Modulen zusammen, dass diese zeitlich gleichwertig sind und inhaltlich so zusammengefasst sind, dass sie klassische Fotokurse darstellen. Dennoch wird ein aufeinander aufbauendes Konzept erkennbar, bei dem klar wird, dass die Anforderungen von Modul zu Modul größer werden oder – wenn auch nur in geringerem Maße – ein erweitertes Equipment erfordern.

Mit den Erfahrungen aus Berlin und einem erfolgreichen Jahr 2017, sowohl mit Einzelkursen als auch mit Serien von Fotokursen und Foto-Workshops und Seminaren zum Thema Fotografie in Remscheid und Umgebung, bietet [:::PRL.photo:::] ab Januar 2018 den 9-Sterne-Fotokurs auch in Remscheid an. Als bewährter Veranstaltungsort ist für die Erwachsenenbildung die Natur-Schule Grund in Remscheid, nahe der Stadtgrenze zu Wuppertal, gut geeignet, um einen durchaus großen Kreis von Interessenten zu erreichen. In alten Klassenzimmern der ehemaligen Grundschule der Ortslage Grund lernt es sich in einem historischen Umfeld sehr gut. Der Garten dieser Umweltbildungsstation bietet dazu auch noch sehr gute Möglichkeiten für die praktischen Übungen und die Anwohner in der Ortschaft sind seit 2017 schon die regelmäßig erscheinenden Gruppen von Fotografen gewohnt, die ihre Ortschaft immer wieder als Kulisse für Fototraining benutzen.

Folgende neun Module gehören zum 9-Sterne-Fotokurs von [:::PRL.photo:::], wobei – wie schon beschrieben – alle Module dieses Fotokurses auch als eigenständige Veranstaltungen besucht werden können.

  1. Meine Kamera kann alles – Kamerafunktionen und Vollautomatik kennenlernen
  2. Die Kamera als Werkzeug der Kreativität – Kreativmodi und interner Blitz für tolle Fotos nutzen
  3. Meine Kamera macht was ich will – Manueller Modus und interner Blitz für perfekte Fotos
  4. Externe Blitze, das erhellende Zubehör – Die Kunst der Blitzlichtfotografie mit Systemblitzen
  5. Das Recht auf seiner Seite – Juristisches Wissen und das „Fotorecht“ zur Bildnutzung
  6. Mensch und Tier stehen im Mittelpunkt – Grundlagen zu Portrait- und Sportfotografie
  7. Nicht nur Feld, Wald und Wiese – Grundlagen zur Urban-, Natur- und Landschaftsfotografie
  8. Die Wunder unserer Welt ganz detailliert – Grundlagen zur Nah- und Makrofotografie
  9. Das eigene Tisch- und Heimstudio – Das Wichtigste zur Arbeit im eigenen kleinen Studio

Wie man schön erkennen kann, baut zunächst das Verständnis für die Fotografiertechnik rund um die Kamera aufeinander auf, dann kommen die gängigsten Varianten des Fotozubehörs hinzu. Zunächst der Systemblitz und das Stativ, dann weitere Objektive, Diffusoren und Reflektoren, Belichtungsmesser, Timer und Filtersysteme, spezielle Stativköpfe, Spezialblitze und Beleuchtungskörper, bis hin zur einfachen Studioausrüstung. Das ist ein sehr großer thematischer Inhalt, besonders in diesem kompakten Format zu extrem günstigen Preisen, die sogar noch einmal preiswerter werden, wenn man gleich alle 9 Module im Set bucht. Und ein weiteres Plus an diesem Kurs ist, dass es bis zuletzt ein Kurs für fotografische Anfänger ist, bei dem immer auf die preiswerte Erschwinglichkeit aller vorgestellten Ausrüstungsgegenstände besonderer Wert gelegt wird. Am Ende soll kein Teilnehmer das Gefühl haben, dass irgendein Modul nicht nützlich war, weil man sich als Hobbyfotograf das entsprechende Zubehör nicht leisten kann. Selbst das letzte Modul mit dem Thema Heimstudio ist so konzipiert, dass jeder, auch der Bewohner in einer kleinen Mietwohnung, in der Lage ist, mit Alltagsgegenständen sich ein minimales Heimstudio einzurichten.

In Ergänzung zu dem 9-Sterne-Fotokurs gibt es 2018 in der Natur-Schule Grund in 2018 eine Workshop-Reihe, die parallel zum 9-Sterne-Fotokurs optional die Möglichkeit gibt, in deutlich praktischerer Variante zum 9-Sterne-Fotokurs, die gleichen oder zumindest ähnlichen Inhalte zu üben oder sich darauf vorzubereiten. Diese Workshop-Reihe ist ebenfalls modular aufgebaut und man kann jedes Modul ebenso je nach Interesse auch als Einzelveranstaltung besuchen, wie es beim 9-Sterne-Fotokurs das Konzept ist. Dennoch gehört diese Workshop-Reihe nicht zum 9-Sterne-Fotokurs und ist ein empfohlenes optionales Zusatzangebot. Im Gegensatz zum 9-Sterne-Fotokurs gibt es bei dieser Workshop-Reihe aber keine Vergünstigungen für eine Buchung im Set.

Folgende 9 Module gibt es als optionale Workshop-Reihe, die mit sehr viel praktischen Übungen zusätzlich und ergänzend zum 9-Sterne-Fotokurs empfohlen werden, aber auch als Einzelveranstaltungen besucht werden können.

  1. optional: Programme für alle Fälle – Fotografieren mit Motivprogrammen
  2. optional: Kreativität mit guter Unterstützung – Fotografieren mit der Halbautomatik
  3. optional: Die totale Kontrolle über die Kamera – Praktisches Fotografieren im manuellen Modus
  4. optional: Die Systemblitze in der Praxis – Blitzlichtfotografie und entfesseltes Blitzen
  5. optional: Fotografiertechnik und Hilfsmittel – Übungen, wie man zu besseren Fotos gelangen kann
  6. optional: Von Angesicht zu Angesicht – Portraitfotografie und Haustierfotos in der Praxis
  7. optional: Mit dem Blick für das Wesentliche – Praktische Übung zur Schulung des fotografischen Auges
  8. optional: Kleine Motive, große Herausforderung – Nahfotografie und Makrofotografie in der Praxis
  9. optional: Jetzt die Fakten auf den Tisch! – Tischfotografie und Produktfotografie in der Praxis

Es ist unverkennbar, dass mit den zusätzlichen Übungen der Workshop-Reihe die Inhalte des 9-Sterne-Fotokurses in optimaler Weise unterstützt werden. Selbst in Monaten, in denen die Workshop-Module dieser Workshop-Reihe noch vor denen des 9-Sterne-Fotokurses liegen, dienen sie als ideale Vorbereitung auf die Inhalte des Fotokurses. Mitmachen lohnt sich!

Die Veranstaltungen für 2018 in der Natur-Schule Grund stehen fest

Die langfristige Terminplanung für die Natur-Schule Grund steht für das Jahr 2018 und ist mit Jörg Liesendahl, dem Leiter dieser Umweltbildungsstätte, der sich zuvor gegenüber dem Vorstand des Trägervereins abgesichert hatte, abgesprochen worden. Das Angebot an Fotokursen, Foto-Workshops und Seminare für Fotografie wird doppelt so groß wie in 2017. Für jeden Freund der Fotografie wird etwas dabei sein, für viele Hobbyfotografen wird vermutlich sogar das gesamte Konzept interessant werden.

Ein ganz besonderes Augenmerk hat die Natur-Schule Grund natürlich auch darauf, dass durch die Veranstaltungen für Fotografen ganz neues Publikum auf die Angebote für Umweltbildung und Erwachsenenbildung dieser Einrichtung aufmerksam wird. Peter Ralf Lipka hat mit [:::PRL.photo:::] in 2017 in dieser Hinsicht einen durchaus bemerkenswerten Erfolg erzielt, so dass die günstige Gelegenheit für diese Art der PR weiterhin genutzt und sogar noch ausgebaut werden sollte. Mit 6 Kursen pro Monat statt wie in 2017 mit nur 3 Kursen im Monat, sind 2018 immerhin doppelt so viele Veranstaltungen für Fotografie im Terminplan, was zwangsläufig eine Splittung der Interessenten mitsich bringen wird. Die Teilnehmerzahlen werden gewiss sinken, doch mit dem deutlich größeren Angebot an fotografischen Themen werden auch deutlich mehr Fotografen angesprochen, die dadurch auf die Natur-Schule Grund aufmerksam werden und auch in anderer Hinsicht das Interesse an dieser Einrichtung gewinnen. Ganz speziell dafür wurden auf Wiederholungen bei den Veranstaltungen zum Thema Fotografie weitgehend verzichtet und ein weit gefächertes Angebot ausgearbeitet. Lediglich eine beliebte Dauerveranstaltung, der Workshop „Wünsch Dir was!“ am letzten Freitag im Monat wird jeden Monat vom Titel her gleich sein, doch inhaltlich wird auch dieser Workshop jedes Mal unterschiedlich sein, weil der Name das Programm ist. Am letzten Freitag im Monate bestimmen die dann anwesenden Teilnehmer ganz spontan vor Ort, was das Thema des Tages sein soll. Und außerdem wird es den 9-Sterne-Fotokurs geben, der in 9 Modulen, die jedes für sich auch als separater Fotokurs besucht werden können, mit einem Modul pro Monat ab Oktober sich wiederholen wird. Parallel zu diesem Systemkurs gibt es eine Workshop-Reihe, die als Ergänzung zum 9-Sterne-Fotokurs angeboten wird, sich jedoch ebenso als separate Einzelveranstaltungen besuchen lassen. Auch diese monatlichen Workshop-Module werden sich ab Oktober wiederholen.
Insgesamt kann man also sagen, das Angebot der Natur-Schule Grund zum Thema Fotografie ist 2018 gigantisch. Zumal dies nur die Veranstaltungstermine sind, die als langfristige Terminplanung festgelegt sind. Mit weiteren kurzfristigen oder saisonalen Veranstaltungen ist also zusätzlich auch noch zu rechnen, wohl möglich sogar mit Exkursionen im Bergischen Land, sowie mit Fotoreisen nach Berlin und Rügen. Hier bleibt aber abzuwarten, wie sich das Interesse für solche Exkursionen und Fotoreisen entwickelt.

Die einzelnen Beschreibeungen zu den Veranstaltungen werden aktuell geschrieben und nach und nach im Veranstaltungskalender für Fotokurse, Foto-Workshops und Seminare für Fotografie veröffentlicht. Es lohnt sich auf jeden Fall, regelmäßig diese Veranstaltungsliste anzusehen, wenn man sich für Fortbildung im Sektor Fotografie interessiert. Wenn ein Fotograf oder Fotofreund immer auf dem Laufenden sein möchte, dann gibt es auch für die Integration alle Veranstaltungstermine zum Download oder zur Verlinkung in einem ICS-Kalender von [:::PRL.photo:::]. Nutze diese Möglichkeit und stelle Deinen Kalender so ein, dass dieser ICS-Kalender regelmäßig aktualisiert wird, da immer wieder neue tolle Veranstaltungen hinzu kommen.

Erinnerung: Terminverschiebung vom 02.11. auf den 09.11.2017

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass die Veranstaltung „Für einen guten Zweck“ (NS-V-2017-11-1), ein Vortrag über die vielen Möglichkeiten zur Nutzung und die Rechtslage bei Veröffentlichung eigener Fotografien, vom 02.11.2017 auf den 09.11.2017 verschoben wurde.
Über die Schulung, die im Rahmen von Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund in Remscheid stattfindet, erhältst Du detailliertere Informationen direkt auf der Veranstaltungsseite <http://prl.photo/veranstaltungen/ns-v-2017-11-1/>.

Wer sich diese Veranstaltung nur vorgemerkt hat, ohne sich verbindlich anzumelden, sollte sich unbedingt die Terminänderung notieren, da nur die bereits angemeldeten Interessenten individuell informiert werden konnten.

2018 liegt Schwerpunkt der Fotografie in Remscheid

Ich habe entschieden, dass mein fotografisches Wirken zukünftig primär meine Heimat, Remscheid und das Bergische Land, zum Inhalt haben wird. Ganz besonders wird mein kreativer Schwerpunkt zukünftig in Remscheid liegen,  doch ich werde mich als Fotograf 2018 sowohl in künstlerischer als auch journalistischer Weise weitgehend aus Berlin verabschieden. Freunde, die mich fotografisch viele Jahre in der Hauptstadt und in seinem Speckgürtel begleitet haben, werde ich jedoch nicht vergessen. Gewiss werden mich die reizvollen Motive dort immer wieder in die Regierungsmetropole mitten im Märkischen Sandkasten Deutschlands ziehen. Dennoch, der Name Peter Ralf Lipka wird zukünftig ein Teil von Remscheids fotografischer Szene werden. Auch meine Fotokurse, Workshops und Seminare der Fotoschule [::: PRL.photo :::] werde ich nur noch vereinzelt als Kurse außerhalb des Bergischen Landes und meiner Heimatstadt Remscheid veranstalten.

Der Gesamtkurs meines 9-Sterne-Fotokurses wird ab 2018 in Remscheid stattfinden. Ebenso werde ich nicht mehr von Berlin aus, sondern nun von Remscheid aus, Workshops und Seminare rund um die Fotografie an entfernten Standorten organisieren. Angedacht ist Fotografie auf Rügen, mit den Schwerpunkten Nachthimmel, Landschaft und natürlich Meer, sowie auch in Berlin mit den vielen kulturellen Highlights. Andere von Remscheid entfernte Veranstaltungen sind derzeit noch in Planung.
Weil das Bergische Land und ganz besonders Remscheid und Umgebung eine so große Vielfalt an reizvollen Motiven bietet, werde ich nicht überrascht sein, wenn ich für meine Veranstaltungen auch Teilnehmer gewinnen kann, die aus größerer Entfernung dazu nach Remscheid reisen. Erste Erfolge dieser Art waren schon 2017 zu verzeichen und mit einem entsprechenden Angebot aus einer Kombination von Tourismus und Fotografie werde ich diese Möglichkeit weiter ausbauen. Daher werden einige meiner Veranstaltungen in 2018 Fotografie für Touristen beinhalten. Eigentlich, so denke ich, müsste das Konzept ein schon bestehendes Interesse ansprechen, denn sind es nicht oftmals die Touristen, die man am Fotoapparat erkennt?

Ich würde mich freuen, mit meinen Kollegen in Remscheid einen guten Kontakt pflegen zu können und denke, dass ich mich in das fotografische Angebot in Remscheid gut ergänzend einbringen kann, ohne die Kreise der Kollegen zu stören. Wie es aussieht scheinen nämlich die meisten Fotografen in Remscheid ein ganz bestimmtes Gebiet der Fotografie für sich gefunden zu haben, so dass es ein recht gutes paralleles Wirken gibt, ohne sich gegenseitig in seinem Schaffen zu stören. Mit ein paar dieser Kollegen bin ich 2017 bereits in Kontakt getreten, bei anderen durfte ich sogar feststellen, dass sie aus Interesse verschiedene meiner Kurse belegt haben.

Remscheid ist großartig. Eine tolle Mischung aus interessanter Landschaft, einer bemerkenswerten Geschichte mit dem Resultat einer ganz besonderen Kultur und natürlich seinen Einwohnern, die zwar sehr bunt und vielfältig sind, jedoch allesamt von einem typischen Charakter beherrscht zu sein scheinen, an denen man einen typischen Remscheider auszumachen meinen könnte. Wie auch immer, ich fühle mich wohl in Remscheid und möchte dies zukünftig mit meinem fotografischen Wirken zum Ausdruck bringen und entsprechende fotografische Projekte umzusetzen, wodurch sich für mich ganz neue fotografische Schwerpunkte ergeben.

Fotografie und die Bundestagswahl 2017

Fotografie ist als visuelle Kommunikation oder als Kunst eine Form der Meinungsäußerung. Ein Fotograf sagt durch seine Bilder, was ihm gefällt, und zeigt, was ihm nicht gefällt. Mit der Fotografie verdeutlicht der Fotograf seine Meinung und bezieht Stellung zum Motiv oder nutzt sogar das Motiv, um Stellung zu etwas zu nehmen. Fotografen sind niemals gleichgültig. Es kann nicht sein, dass ein Fotograf zur Bundestagswahl 2017 keine Meinung hat oder keine Motivation verspürt, genau in dieser wichtigen Angelegenheit seine Meinung nicht wirksam werden zu lassen.

Bitte geht zur Wahl, Ihr Fotografen! Nutzt Eure Chance, demokratisch für das Position zu beziehen, was Euch wichtig ist! Glaubt nicht, dass andere Bürger schon für Euch mit stimmen werden, weil Ihr glaubt, Eure politische Meinung würde gewiss durch die die Mehrheit repräsentiert werden. Oder glaubt bitte nicht, dass Eure Stimme keinen Wert habe oder dass es egal sei, wer von den großen Volksparteien nun das Ruder in die Hand nimmt und den Kurs Deutschlands bestimmt. Jede Stimme zählt und nur wenn es eine hohe Wahlbeteiligung gibt, kann man sicher sein, dass die dann gewählten Parteien zu recht und im Sinne der Demokratie das Volk vertreten.

Ich bin der Meinung, dass Angela Merkel, trotz ihres derzeit großen Vorsprungs gegenüber ihres Mitbewerbers Martin Schulz, keineswegs zuversichtlich auf den Ausgang der Bundestagswahl 2017 warten kann. Wer Angela Merkel als Bundeskanzlerin sehen möchte, muss sie aktiv durch seine Wählerstimme unterstützen, denn Angela Merkel droht die größte Gefahr aus der Siegesgewissheit und der deswegen fehlenden Lust, für ihren Wahlsieg aktiv zu werden.
Martin Schulz muss aggressiv für seinen Wahlsieg kämpfen, denn als Herausforderer muss er Wählerstimmen deutlich aktiver sammeln. Ihm fehlen dazu auch noch die großen Auftritte, von denen seine Gegenspielerin profitieren kann, da er kein politisches Amt bekleidet, was ihm eine repräsentative Bühne für seine Inszenierung bietet. Martin Schulz braucht motivierte Wähler, die ebenso zuversichtlich wie er sind und ihn mit dem Gang zur Wahlurne unterstützen.
Die kleineren Parteien werden zu einem großen Teil von Bürgern gewählt, die ein konkretes Parteiprogramm schätzen oder generelle Ideologien dieser Parteien unterstützen. Hier finden sich oftmals die motiviertesten Wähler, die mit ihrer Stimme ein Akzent setzen wollen oder sich gut überlegt für die politische Tendenz in einer möglichen Regierungskoalition einsetzen. Gerade mit den Stimmen für die kleineren Parteien kommt es bei der Bundestagswahl 2017 vermutlich zu einer Gratwanderung, so dass die Wählerstimmen für die kleineren Parteien das Zünglein an der Waage für die politische Ausrichtung der kommenden Regierung sein werden.
Sogar die Anhänger der Parteien, die auf jeden Fall einen Teil der politischen Opposition stellen werden, müssen für die Partei ihrer Wahl hoch motiviert zur Urne gehen. Es liegt an den Wählern der Oppositionsparteien, wie stark die Opposition sein wird und diese Bürger sind es letztendlich, die bestimmen, wie lebhaft und kontrovers in Zukunft Politik in Deutschland gemacht wird.

Zum guten Schluss möchte ich noch kurz darauf hinweisen, dass die Bundestagswahl 2017 auch einen ganz konkreten Einfluss auf die Fotografie haben wird. Wie mit Fotografien umgegangen wird, die Eltern von ihren Kindern machen, war schon ein Thema in der Rechtsprechung. Ein Teil von uns Fotografen wird mit der Entwicklung sehr zufrieden sein, der andere Teil von uns Fotografen ballt vor Zorn die Faust in der Tasche. Aber auch speziellere Themen rund um die Fotografie, so zum Beispiel das Fotografieren und Filmen von ferngesteuerten Flugobjekten, sind von der Bundestagswahl 2017 unmittelbar betroffen. Und wer als Fotograf wählen geht, sollte unbedingt beachten, welche höchst merkwürdigen Tendenzen es in der Rechtsprechung bereits gibt, die natürlich von politischen Strömungen abhängig sind. So gibt es bereits Urteile, dass das Fotografieren von Personen untersagt wurde, obwohl es kein Gesetz gibt, was das verbietet. Begründung des Gerichts war, dass digitale Bilder von fotografierten Personen durch Hacker gestohlen und dann tatsächlich illegal veröffentlicht werden könnten. Wird zukünftig schon der Kauf einer Kamera verboten, weil schlussendlich damit ja die Fotos gemacht werden, die im Falle eines Datenklaus entgegen dem Willen des Urhebers veröffentlicht werden könnten? Wie auch immer, wir Fotografen haben eine ganze Reihe juristischer Pflichten und Beschränkungen, die mehr oder weniger sinnvoll sind, aber wir haben auch sehr schöne Rechte oder zumindest Freiheiten, die uns bezaubernde Motive bescheren. Man betrachte dazu den umgangssprachlichen Panoramaparagrafen, der uns erlaubt, von öffentlichem Grund Privateigentum zu fotografieren, ohne das Landschaftsaufnahmen gar nicht möglich wären. Oder man stelle sich vor, wie Fotos von Veranstaltungen in Zeitungen oder anderen Medien aussehen würden, wenn man ohne explizite Erlaubnis aller fotografierten Personen keine Bilder veröffentlichen dürfte.
Bitte geht zur Bundestagswahl 2017, Ihr Fotografen und Freunde an Fotografie, Film und Ton. Wer Medien erschafft, muss Stellung beziehen!

Erste Themengebiete für neue Fotogruppen in Remscheid und Umgebung

Richtiger Erfolg in der Fotografie ist oft nur eine Frage der Übung. Was man in Fotokursen, Foto-Workshops oder fotografischen Seminaren an Kenntnissen hinzugewinnt, ist oft eine so große Menge an Informationen, dass man diese nicht gleich alle in der Praxis umsetzen kann. Ebenso gehen frisch erworbene Kenntnisse schnell verloren, wenn man sie eine Weile nicht anwendet. Um dieses Problem zu vermeiden, sollen Fotogruppen Menschen mit ähnlichen fotografischen Interessen in einer Gemeinschaft vernetzen, um sich gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen. Allein schon das regelmäßige Treffen zum Fotografieren, soll zu vermehrten Gelegenheiten führen, Kenntnisse immer wieder in der Praxis anzuwenden und mit Unterstützung von Gleichgesinnten bei Bedarf in Erinnerung zu rufen.

Die derzeit von [::: PRL.photo :::] für Remscheid, Wuppertal und das übrige Bergische Land entwickelten Fotogruppen orientieren sich an den Interessengebieten, die die Teilnehmer auf Feedback-Formularen zu besuchten Kursen als Favoriten für Spezialkurse angegeben haben. Nach und nach werden die ehemaligen Teilnehmer an Fotokursen, Foto-Workshops und fotografischen Seminaren, die um eine entsprechende Benachrichtigung gebeten haben, nach und nach zu den Fotogruppen eingeladen. Die eingeladenen Personen bilden die ersten Mitglieder der Fotogruppen, aber nicht nur die ehemaligen Teilnehmer an Veranstaltungen von [::: PRL.photo :::] sind aufgerufen, an den Fotogruppen teilzunehmen. Jeder, der Interesse an einer Fotogruppe hat, kann sich bewerben. Die Moderation der Fotogruppen obliegt [::: PRL.photo :::], jedoch entscheiden die Mitglieder einer Fotogruppe gemeinschaftlich über die Aufnahme neuer Mitglieder. Auf diese Weise sollen die Fotogruppen parallel zu den Veranstaltungen von [::: PRL.photo :::] fotografisches Wissen vermitteln. Die Mitgliedschaft in den Fotogruppen ist kostenfrei.

Die ersten drei Fotogruppen werden sich hauptsächlich mit dem Thema Landschaftsfotografie beschäftigen. Dabei werden sich die Gruppen in die Unterbereich Bergische Natur, Bergische Ortschaften und Bergische Arbeitsstätten aufteilen.
Inwiefern sich die Fotogruppen nach außen präsentieren, bleibt eine Frage der Entwicklung der Gruppen. In erster Linie sollen besonders beliebte Themen dazu motivieren, sich die Kamera zu schnappen und zu üben. Ob die Motivation ausreicht, um Fotoausstellungen oder weitere Veröffentlichungen zu installieren, wird sich mit der Zeit zeigen.

Wer Interesse an einer Fotogruppe hat, kann sich im Impressum nach einer Kontaktmöglichkeit umsehen.

Veranstaltung vom 02.11. auf 09.11.2017 verschoben

Diese Bekanntmachung informiert darüber, dass die Veranstaltung „Für einen guten Zweck“ (NS-V-2017-11-1), ein Vortrag über die vielen Möglichkeiten zur Nutzung eigener Fotografien, vom 02.11.2017 auf den 09.11.2017 verschoben wurde.
Es handelt sich dabei um eine Schulung im Rahmen der Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund in Remscheid. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung und natürlich auch den aktuellen Termin, findest Du auf der Veranstaltungsseite <http://prl.photo/veranstaltungen/ns-v-2017-11-1/>.

Bereits bekannte Interessenten wurden informiert, doch wer sich diese Veranstaltung nur vorgemerkt hat, ohne sich verbindlich anzumelden, sollte sich unbedingt die Terminänderung notieren.

Beiträge von [::: PRL.photo :::] direkt auf Facebook

Alle Bekanntmachungen auf dieser Website erscheinen nun auch automatisch als Postings auf meiner

PRL.photo ab jetzt besser in den SocialMedia vertreten

Facebook, Twitter und Instagram machen den Anfang in den SocialMedia

Mit den letzten Verknüpfungen ist [:::PRL.photo:::], die kleine Fotoschule, nun auch in den SocialMedia besser vertreten. Schluss mit der Kritik, die Kurse, Workshops, Seminare im Bereich der Fotografie werden nicht gut genug veröffentlicht.  Mit Facebook, Instagram und Twitter ist der Anfang gemacht. Nun wird auf fast allen Kanälen gefunkt und gezwitschert!

Erste Schritte mit [:::PRL.photo:::] und den SocialMedia im Januar 2017

Den Anfang machte bereits im Januar Facebook, als dort vor einigen Wochen schon eine Projektseite für [:::PRL.photo:::], die kleine Fotoschule, eingerichtet wurde. Über Faceboot wurden bereits auch schon die Veranstaltungen im Januar 2017 veröffentlicht. Bereits schon eine ganze Weile, jedoch nicht aktiv genutzt, gab es einen Account bei Instagram, der nun mit dieser Website verknüpft wurde und wieder intensiv genutzt werden soll.  Und nun ist auch Twitter angebunden, damit passend zum nahenden Frühling sämtliche Aktivitäten von [:::PRL.photo:::] von allen Dächern und aus allen Displays gezwitschert werden.
Wen werde ich mit meinen Themen rund um die Fotografie noch immer nicht mit diesen Kanälen in den SocialMedia erreichen? Ich bin gespannt und zähle auch noch ein wenig auf „Old School“ mit Hinweisen in den Printmedien. Versprochen!

Ab jetzt ist [:::PRL.photo:::] erst richtig mit den SocialMedia verlinkt

Wie es sich gehört, sind meine Accunts in den ScoialMedia jetzt auch untereinander verlinkt. Twitter ist mit Facebook verbunden und Facebook mit Instagram, damit sich alles schön im Kreis dreht und alle informiert sind, wenn auf nur einem Kanal etwas gepostet wird. Keine Sorge, die meisten Postings muss ich manuell einstellen. Diese Freiheit habe ich mir doch noch gegönnt. Aber nun sollte ich damit jedenfalls schon eine Menge getan haben, um die häufig gehörte Kritik, man würde oft Neuigkeiten von [:::PRL.photo:::] verpassen, als Anregung zur Verbesserung tatsächlich genutzen zu haben. Fotografie nicht nur im Fokus, nun auch in aller Munde!

Kommunikation über zahlreiche Kanäle der SocialMedia

Selbstverständlich freue ich mich über zahlreiche Follower auf allen Kanälen und gebe mein Bestes, um weiterhin mit jedem einzelnen Kontakt eine persönliche Kommunikation zu führen. Und auch Erweiterungen dieser Website und weitere Verbindungen zu anderen SocialMedia wird es geben.
Vorerst biete ich folgende Links an:

Und bitte auch an den RSS-Feed von [:::PRL.photo:::] denken und diesen gleich abonnieren! Über diesen Feed werden die neusten Informationen (News) zur Website von [:::PRL.photo:::] veröffentlicht. Dazu gehören auch Bekanntmachungen zu neuen Veranstaltungen.

Vielen Dank für das Interesse und behalte mich im Fokus!
Peter Ralf Lipka
[:::PRL.photo:::]

Schulungen zum Thema Fotografie in Berlin und Remscheid

Die kleine Foto-Schule ist für alle da, die Spaß an Fotografie haben

Die kleine Foto-Schule für Anfänger und Hobbyfotografen sorgt in Berlin und Remscheid mit zahlreichen Kursen, Seminaren und Workshops für viel Freude an der Fotografie und macht aus ihr ein interessantes und vielseitiges Hobby. Wer Spaß an der Fotografie hat und sein Wissen darüber erweitern will, sollte sich unbedingt die Angebote der Foto-Schule ansehen, denn gewiss ist die eine oder andere Veranstaltung dabei, auf die man schon lange gewartet hat. Die Foto-Schule hat sich mit ihren Schulungen speziell darauf konzentriert, die alltäglichen Fragen zum Thema Fotografie zu beantworten und so das zum Unterrichtsinhalt zu machen, was viele Anfänger und Hobbyfotografen interessieren wird.

Gute PR mit Fotografie und der Foto-Schule

Wie schon zuvor in Berlin, sind nun die Veranstaltungen der Foto-Schule [:::PRL.photo:::] auch in Remscheid zu besuchen. Auftakt machte die Natur-Schule Grund, die als erste Einrichtung in Remscheid ihr Interesse an Kursen und Workshops zum Thema Fotografie bekundet hat. Hintergrund bei der Natur-Schule Grund ist, dass man das Spektrum in der Erwachsenenbildung auf technische Themen erweitern wollte. Das Thema Fotografie passte somit genau ins Konzept der Schulungen, da die Fotografie eben unmittelbar ein Thema ist, was mit Natur und Umwelt zu tun hat. Immerhin ist Fotografie das Malen mit Licht, wie man in der Foto-Schule lernen kann. Außerdem stehen rund um sämtliche Interessen zum Thema Natur und Umwelt fotografische Dokumentationen im Mittelpunkt des Geschehens. Wer sich also intensiver mit der Natur und Umwelt befasst, kommt um das Fotografieren gar nicht herum. Die Foto-Schule rüstet somit das Handwerkszeug bei allen Freunden und Fördern der Natur-Schule Grund, während mit dem allgemeinen Angebot der Kurse und Workshops der Foto-Schule auch weit über den bisherigen Kontaktkreis der Natur-Schule Grund Öffentlichkeitsarbeit für die Natur-Schule Grund betrieben wird. Die Veranstaltungen der Foto-Schule innerhalb der Natur-Schule Grund sind eine hervorragende PR-Möglichkeit, die auch nach bestem Können genutzt wird. Nicht nur, dass zahlreiche Presseerwähnungen in kürzester Zeit erfolgten, eine Zeitung schickte gleich ein halbes Dutzend ihrer Mitarbeiter zur Schulung in einen Kurs der Foto-Schule. Bessere Zusammenarbeit mit der Presse kann man sich bei der PR doch gar nicht wünschen.

Weiters Interesse an der Foto-Schule und Fotografie als PR

In Kürze folgen noch weitere Interessenten innerhalb der Region von Remscheid und seinem großen Umland innerhalb des Bergischen Landes, die ebenso die PR-Möglichkeiten nutzen wollen, die eine Foto-Schule als Kundenmagnet und Grund für immer neue Presseerwähnungen bietet. Gerade die Unternehmen, die sich mit ihrem Angebot an naturbegeisterte Endkunden wenden, begeistern ihre Kunden mit Wissen über Fotografie als Mehrwert. So ist Kundenbindung und gleichzeit auch erhöhtes Presseinteresse gewährleistet.