Natur-Schule Grund: Veranstaltungen im Mai

Der Mai ist hinsichtlich der Veranstaltungen in der Natur-Schule Grund (Remscheid) sehr wechselhaft. Extrem theoretische Themen wechseln sich mit praktischen Übungen ab und stellen eine reizvolle Mischung dar.

Der Mai ist sehr wechselhaft

Die Veranstaltungsreihe beginnt im Mai 2018 mit dem Foto-Workshop für Anfänger in der Fotografie. Mit praktischen Übungen werden am 02.05.2018 ab 19:00 Uhr in der Veranstaltung „Aus der Ferne – Fernauslöser in der Praxis“ die verschiedenen Formen der Fernauslöser für die Kamera ausprobiert und so bringt man in Erfahrung, wozu welche Varianten der Fernauslöser oder Timer sinnvoll sind.

Ein  Fotokurs am 07.05.2018 ab 19:00 Uhr bietet den Anfänger in der Fotografie eine ganz andere Veranstaltung an, denn diesmal gibt es Ratschläge, Tipps und Tricks, wie man sich möglichst preiswert sein Equipment aus alternativen Mitteln zusammenstellt, um die hohen Kosten für das Hobby zu senken, ohne dabei auf so manchen Effekt verzichten zu müssen. Dieser Fotokurs spricht gewiss die meisten Hobbyfotografen an, denn wenn mit dem Fotokurs „Fotografie für Sparfüchse“ der Geldbeutel geschont wird, kann das sicher jedem recht sein.

Am 08.05.2018 ab 19:00 Uhr kommt in Modul 5 vom 9-Sterne-Fotokurs das Fotorecht als Thema zur Sprache. Die wichtigsten Inhalte der Gesetze und gesetzlichen Bestimmungen im Bereich der Fotografie, sollte jeder Fotograf kennen. Als Fotograf muss man seine Rechte kennen, aber viel mehr noch seine Grenzen erkennen können.

Am 17.05. 2018 ab 19:00 Uhr stehen im passenden Workshop-Modul zum Systemkurs natürlich keine Übungen im Umgang mit juristischen Fallstricken auf dem Programm. Ganz im Gegenteil will diese Veranstaltung das trockene und theoretische Thema des vergangenen Systemkurses kompensieren, weshalb sich dieser Workshop mit Fotografiertechniken und Hilfmitteln beschäftig. Es geht also um die Haltung und alle verschiedenen Variationen, wie man sich möglichst ideal bei der Fotografie verhält, um bessere Bilder zu bekommen. Ein sicherer Stand, eine komfortable Haltung und eine ganze Reihe Übungen dazu, stehen im Mittelpunkt dieser sehr praktisch ausgerichteten Veranstaltung.

Der 18.05.2018 bietet ab 18:00 Uhr für Fortgeschrittene in der Fotografie einen Foto-Workshop, bei dem es sich um die Entdeckung ganz bizarrer Welten dreht. Seifenblasen und Seifenlauge bestimmen das Thema, wenn es um die Nahfotografie von Mustern und Strukturen geht. Die schillernden Bilder, die bei dieser Tischfotografie entstehen, haben künstlerische Züge und stellen ein ideales Programm für ein Fotoprojekt dar.

Und wieder heißt es am 25.05.2018 ab 18:00 Uhr, wie fast jeden letzten Freitag im Monat, beim offenen Foto-Workshop: „Wünsch‘ Dir was!“ Die anwesenden Teilnehmer bestimmen dann, was das Programm für den Abend sein wird. Jeder kann dann Antworten auf seine Fragen und Lösungen von Problemen ganz nach eigener Vorstellung erwarten.

Der 9-Sterne-Fotokurs mit modularem Konzept

[:::PRL.photo:::] - Logo

Im Logo von [:::PRL.photo:::] stehen die 9 Sterne für jeweils ein Modul des umfassenden Fotokurses über das Grundwissen der Fotografie, das jeder ambitionierte Fotograf oder Hobbyfotograf beherrschen muss. Neun Module, jedes einem klassischen Thema der Fotografie gewidmet, bauen aufeinander auf und sind dennoch auch als eigenständige Fotokurse zum jeweilen Thema zu besuchen. Mit dem 9-Sterne-Fotokurs ist man sehr gut beraten, wenn man als Anfänger oder noch etwas unsicherer Hobbyfotograf die Fotografie von Anfang an erlernen möchte. Die Teilnahme an einem einzelnen Modul als eigenständiger Fotokurs ist optimal für jeden  Fotointeressierten etwas, der sich gemäß dem entsprechenden Schwerpunktthema fortbilden will. Das clevere Konzept des 9-Sterne-Fotokurses fasst Themen der Fotografie so in den Modulen zusammen, dass diese zeitlich gleichwertig sind und inhaltlich so zusammengefasst sind, dass sie klassische Fotokurse darstellen. Dennoch wird ein aufeinander aufbauendes Konzept erkennbar, bei dem klar wird, dass die Anforderungen von Modul zu Modul größer werden oder – wenn auch nur in geringerem Maße – ein erweitertes Equipment erfordern.

Mit den Erfahrungen aus Berlin und einem erfolgreichen Jahr 2017, sowohl mit Einzelkursen als auch mit Serien von Fotokursen und Foto-Workshops und Seminaren zum Thema Fotografie in Remscheid und Umgebung, bietet [:::PRL.photo:::] ab Januar 2018 den 9-Sterne-Fotokurs auch in Remscheid an. Als bewährter Veranstaltungsort ist für die Erwachsenenbildung die Natur-Schule Grund in Remscheid, nahe der Stadtgrenze zu Wuppertal, gut geeignet, um einen durchaus großen Kreis von Interessenten zu erreichen. In alten Klassenzimmern der ehemaligen Grundschule der Ortslage Grund lernt es sich in einem historischen Umfeld sehr gut. Der Garten dieser Umweltbildungsstation bietet dazu auch noch sehr gute Möglichkeiten für die praktischen Übungen und die Anwohner in der Ortschaft sind seit 2017 schon die regelmäßig erscheinenden Gruppen von Fotografen gewohnt, die ihre Ortschaft immer wieder als Kulisse für Fototraining benutzen.

Folgende neun Module gehören zum 9-Sterne-Fotokurs von [:::PRL.photo:::], wobei – wie schon beschrieben – alle Module dieses Fotokurses auch als eigenständige Veranstaltungen besucht werden können.

  1. Meine Kamera kann alles – Kamerafunktionen und Vollautomatik kennenlernen
  2. Die Kamera als Werkzeug der Kreativität – Kreativmodi und interner Blitz für tolle Fotos nutzen
  3. Meine Kamera macht was ich will – Manueller Modus und interner Blitz für perfekte Fotos
  4. Externe Blitze, das erhellende Zubehör – Die Kunst der Blitzlichtfotografie mit Systemblitzen
  5. Das Recht auf seiner Seite – Juristisches Wissen und das „Fotorecht“ zur Bildnutzung
  6. Mensch und Tier stehen im Mittelpunkt – Grundlagen zu Portrait- und Sportfotografie
  7. Nicht nur Feld, Wald und Wiese – Grundlagen zur Urban-, Natur- und Landschaftsfotografie
  8. Die Wunder unserer Welt ganz detailliert – Grundlagen zur Nah- und Makrofotografie
  9. Das eigene Tisch- und Heimstudio – Das Wichtigste zur Arbeit im eigenen kleinen Studio

Wie man schön erkennen kann, baut zunächst das Verständnis für die Fotografiertechnik rund um die Kamera aufeinander auf, dann kommen die gängigsten Varianten des Fotozubehörs hinzu. Zunächst der Systemblitz und das Stativ, dann weitere Objektive, Diffusoren und Reflektoren, Belichtungsmesser, Timer und Filtersysteme, spezielle Stativköpfe, Spezialblitze und Beleuchtungskörper, bis hin zur einfachen Studioausrüstung. Das ist ein sehr großer thematischer Inhalt, besonders in diesem kompakten Format zu extrem günstigen Preisen, die sogar noch einmal preiswerter werden, wenn man gleich alle 9 Module im Set bucht. Und ein weiteres Plus an diesem Kurs ist, dass es bis zuletzt ein Kurs für fotografische Anfänger ist, bei dem immer auf die preiswerte Erschwinglichkeit aller vorgestellten Ausrüstungsgegenstände besonderer Wert gelegt wird. Am Ende soll kein Teilnehmer das Gefühl haben, dass irgendein Modul nicht nützlich war, weil man sich als Hobbyfotograf das entsprechende Zubehör nicht leisten kann. Selbst das letzte Modul mit dem Thema Heimstudio ist so konzipiert, dass jeder, auch der Bewohner in einer kleinen Mietwohnung, in der Lage ist, mit Alltagsgegenständen sich ein minimales Heimstudio einzurichten.

In Ergänzung zu dem 9-Sterne-Fotokurs gibt es 2018 in der Natur-Schule Grund in 2018 eine Workshop-Reihe, die parallel zum 9-Sterne-Fotokurs optional die Möglichkeit gibt, in deutlich praktischerer Variante zum 9-Sterne-Fotokurs, die gleichen oder zumindest ähnlichen Inhalte zu üben oder sich darauf vorzubereiten. Diese Workshop-Reihe ist ebenfalls modular aufgebaut und man kann jedes Modul ebenso je nach Interesse auch als Einzelveranstaltung besuchen, wie es beim 9-Sterne-Fotokurs das Konzept ist. Dennoch gehört diese Workshop-Reihe nicht zum 9-Sterne-Fotokurs und ist ein empfohlenes optionales Zusatzangebot. Im Gegensatz zum 9-Sterne-Fotokurs gibt es bei dieser Workshop-Reihe aber keine Vergünstigungen für eine Buchung im Set.

Folgende 9 Module gibt es als optionale Workshop-Reihe, die mit sehr viel praktischen Übungen zusätzlich und ergänzend zum 9-Sterne-Fotokurs empfohlen werden, aber auch als Einzelveranstaltungen besucht werden können.

  1. optional: Programme für alle Fälle – Fotografieren mit Motivprogrammen
  2. optional: Kreativität mit guter Unterstützung – Fotografieren mit der Halbautomatik
  3. optional: Die totale Kontrolle über die Kamera – Praktisches Fotografieren im manuellen Modus
  4. optional: Die Systemblitze in der Praxis – Blitzlichtfotografie und entfesseltes Blitzen
  5. optional: Fotografiertechnik und Hilfsmittel – Übungen, wie man zu besseren Fotos gelangen kann
  6. optional: Von Angesicht zu Angesicht – Portraitfotografie und Haustierfotos in der Praxis
  7. optional: Mit dem Blick für das Wesentliche – Praktische Übung zur Schulung des fotografischen Auges
  8. optional: Kleine Motive, große Herausforderung – Nahfotografie und Makrofotografie in der Praxis
  9. optional: Jetzt die Fakten auf den Tisch! – Tischfotografie und Produktfotografie in der Praxis

Es ist unverkennbar, dass mit den zusätzlichen Übungen der Workshop-Reihe die Inhalte des 9-Sterne-Fotokurses in optimaler Weise unterstützt werden. Selbst in Monaten, in denen die Workshop-Module dieser Workshop-Reihe noch vor denen des 9-Sterne-Fotokurses liegen, dienen sie als ideale Vorbereitung auf die Inhalte des Fotokurses. Mitmachen lohnt sich!

2018 liegt Schwerpunkt der Fotografie in Remscheid

Ich habe entschieden, dass mein fotografisches Wirken zukünftig primär meine Heimat, Remscheid und das Bergische Land, zum Inhalt haben wird. Ganz besonders wird mein kreativer Schwerpunkt zukünftig in Remscheid liegen,  doch ich werde mich als Fotograf 2018 sowohl in künstlerischer als auch journalistischer Weise weitgehend aus Berlin verabschieden. Freunde, die mich fotografisch viele Jahre in der Hauptstadt und in seinem Speckgürtel begleitet haben, werde ich jedoch nicht vergessen. Gewiss werden mich die reizvollen Motive dort immer wieder in die Regierungsmetropole mitten im Märkischen Sandkasten Deutschlands ziehen. Dennoch, der Name Peter Ralf Lipka wird zukünftig ein Teil von Remscheids fotografischer Szene werden. Auch meine Fotokurse, Workshops und Seminare der Fotoschule [::: PRL.photo :::] werde ich nur noch vereinzelt als Kurse außerhalb des Bergischen Landes und meiner Heimatstadt Remscheid veranstalten.

Der Gesamtkurs meines 9-Sterne-Fotokurses wird ab 2018 in Remscheid stattfinden. Ebenso werde ich nicht mehr von Berlin aus, sondern nun von Remscheid aus, Workshops und Seminare rund um die Fotografie an entfernten Standorten organisieren. Angedacht ist Fotografie auf Rügen, mit den Schwerpunkten Nachthimmel, Landschaft und natürlich Meer, sowie auch in Berlin mit den vielen kulturellen Highlights. Andere von Remscheid entfernte Veranstaltungen sind derzeit noch in Planung.
Weil das Bergische Land und ganz besonders Remscheid und Umgebung eine so große Vielfalt an reizvollen Motiven bietet, werde ich nicht überrascht sein, wenn ich für meine Veranstaltungen auch Teilnehmer gewinnen kann, die aus größerer Entfernung dazu nach Remscheid reisen. Erste Erfolge dieser Art waren schon 2017 zu verzeichen und mit einem entsprechenden Angebot aus einer Kombination von Tourismus und Fotografie werde ich diese Möglichkeit weiter ausbauen. Daher werden einige meiner Veranstaltungen in 2018 Fotografie für Touristen beinhalten. Eigentlich, so denke ich, müsste das Konzept ein schon bestehendes Interesse ansprechen, denn sind es nicht oftmals die Touristen, die man am Fotoapparat erkennt?

Ich würde mich freuen, mit meinen Kollegen in Remscheid einen guten Kontakt pflegen zu können und denke, dass ich mich in das fotografische Angebot in Remscheid gut ergänzend einbringen kann, ohne die Kreise der Kollegen zu stören. Wie es aussieht scheinen nämlich die meisten Fotografen in Remscheid ein ganz bestimmtes Gebiet der Fotografie für sich gefunden zu haben, so dass es ein recht gutes paralleles Wirken gibt, ohne sich gegenseitig in seinem Schaffen zu stören. Mit ein paar dieser Kollegen bin ich 2017 bereits in Kontakt getreten, bei anderen durfte ich sogar feststellen, dass sie aus Interesse verschiedene meiner Kurse belegt haben.

Remscheid ist großartig. Eine tolle Mischung aus interessanter Landschaft, einer bemerkenswerten Geschichte mit dem Resultat einer ganz besonderen Kultur und natürlich seinen Einwohnern, die zwar sehr bunt und vielfältig sind, jedoch allesamt von einem typischen Charakter beherrscht zu sein scheinen, an denen man einen typischen Remscheider auszumachen meinen könnte. Wie auch immer, ich fühle mich wohl in Remscheid und möchte dies zukünftig mit meinem fotografischen Wirken zum Ausdruck bringen und entsprechende fotografische Projekte umzusetzen, wodurch sich für mich ganz neue fotografische Schwerpunkte ergeben.